Für gutes Klima bei Ihnen zu Hause sorgt entsprechende Lüf­tung. Doch sogar das beste Lüf­tungssys­tem ist nichts wert, wenn die Fen­ster mit ihm nicht zusammenarbeiten.

Unsere Fen­ster sind mit zwei Dich­tun­gen aus­ges­tat­tet, was entsprechende Dichtheit und Schalldämp­fung sich­er­stellt. Die Dich­tun­gen sind aus alterungs-​, wit­terungs– und acryl­far­benbeständi­gem Werk­stoff gefer­tigt. Zusät­zlich wird die Dich­tung im oberen Fen­sterteil aus­geschnit­ten und diese Stelle mit einer Lüf­tungs­bürste aus­ge­füllt, die einen san­ften Luftum­lauf in der Beschla­grille bewirkt, sogar bei geschlossenem Fenster.

szczotka wentylacyjna

Foto Ven­ti­la­tions­bürste

Die Dich­tung ist nicht mit einem Kle­ber aufge­setzt, sie kann jed­erzeit her­ausgenom­men und bei Bedarf getauscht werden.

Mikrokipp-​Funktion

Mikrokipp, also die sog. Mikrolüf­tung, ist eine Ver­ringerung der Dichtheit. Die Mikrolüf­tung wird durch spezielle Beschlagse­le­mente erre­icht, die am Flügel und Rah­men mon­tiert wer­den; es reicht, wenn der Fen­ster­griff von der hor­i­zon­talen Lage aus um 45° nach oben gedreht und der obere Flügel­rand nach vorne gezo­gen wird. In einem Fen­ster mit Mikrolüf­tung entsteht so eine kleine Spalte, durch welche die Luft von außen fließt.

Obwohl die Mikrolüf­tung die richtige Lüf­tung nicht erset­zen kann (indem das Fen­ster breit geöffnet wird), lohnt es sich doch, sie zu nutzen; sie ver­hin­dert den Wasser­dampf­beschlag auf den Scheiben und Wän­den und die Feuchtigkeit­sansamm­lung in den Räu­men, infolge dessen Schim­mel­be­fall, vor allem in Gebäu­den mit schlechtem Lüf­tungssys­tem. Doch bei Nutzung der Mikrolüf­tung ist zu beachten, dass ein Fen­ster mit ver­ringerter Dichtheit nicht sicher geschlossen ist und Ein­brecher locken kön­nte. Vor dem Ver­lassen des Hauses ist es am besten, die Fen­ster richtig zu schließen – vor allem dann, wenn sie leicht zugänglich sind, z. B. im Erdgeschoß.

Lüfter

Neben der Lüf­tungs­dich­tung und Mikrokipp-​Funktion, die zur Stan­dar­d­ausstat­tung jedes Fen­sters gehören, kön­nen die Fen­ster gegen Zuschlag mit Lüftern aus­ges­tat­tet werden.

Hygros­teuer­barer Lüfter Aereco

Wir empfehlen den hygros­teuer­baren Lüfter von Aereco, der selb­st­tätig die Luft­flussstärke an das Feuchtigkeit­sniveau im Raum anpasst. Wird der Feuchtigkeits­ge­halt im Raum ver­ringert, schließt der Lüfter.

Der Lüfter öffnet sich, sobald die Dampfkon­den­sa­tion im Raum, also der Feuchtigkeits­ge­halt der Luft steigt. Die Lüfter wer­den im oberen Fen­sterteil mon­tiert. Sogar bei dicht geschlosse­nen Fen­stern sor­gen die Lüfter kon­tinuier­lich für frische Luft, gemäß den ein­schlägi­gen Vorschriften.

elementy wentylacji 2

Foto Hygros­teuer­barer Lüfter

Lüfter haben jedoch neben vie­len Vorteilen auch Nachteile. Sie sehen nicht beson­ders effek­tvoll aus, weder im Raum, noch außen. Da die Lüfter nur in weni­gen Far­ben hergestellt wer­den, kön­nen sie nicht gut an die Farbe der Fen­ster angepasst werden.

Manuelle Lüfter

Ein Lüfter anderer Art ist der manuelle Lüfter von BUG. Der Nutzer regelt selbst die Öff­nungsweite des Lüfters, indem er die Lage der Drosselk­lappe verän­dert und entschei­det so über die Menge der zus­trö­menden Luft.

Doch die manuellen Lüfter schützen nicht vor über­mäßigem Luftzu­fluss; sie kön­nen auch nicht die Änderun­gen der Para­me­ter der Innen­luft berück­sichti­gen. Lüfter dieses Typs wer­den im unteren Fen­sterteil montiert.

nawiewniki reczne

Foto Manueller Lüfter